A+ A A-

Orgel- und Instrumentenbau in Werdau/Sachsen

Die Wurzeln des Musikinstrumentenbau in Werdau lassen sich bis ins 18. Jahrhundert zurückverfolgen. Schon 1794 bestand in Werdau die Instrument- und Clavierwerkstätte Beck, die 1808 von Herrn Temper fortgesetzt wurde. Ab 1846 begann Gotthilf Bärmig, ein Schüler des bekannten Orgelbaumeisters Urban Kreutzbach aus Borna, die Produktion von Orgeln und Melodions. 1854 wurde er für seine Arbeit mit der Silbernen Staatsmedaille ausgezeichnet. Viele Orgeln in der näheren Umgebung (Werdaus), so in Lauterbach, Langenhessen, Beiersdorf, Blankenhain, Klingenthal und Schöneck stammen von ihm.

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren